Greifvögel und Falken

Für Freunde einheimischer Greifvögel und Falken

Der Greifvogel wird heute unterteilt in die Familie Fischadler, deren einziger Vertreter der Fischadler ist, und die artenreiche Familie Habichtverwandte, zu der unter anderem die Altweltgeier, Bussarde, Adler, Weihen, Habichte und Milane zählen. Die Falken sind mit den eigentlichen Greifvögeln nicht direkt verwandt und stehen deshalb in einer eigenen Ordnung.

Ordnung Greifvögel und Falken:

  • Fischadler

    Wie sein Name bereits andeutet, ernährt sich der Fischadler fast ausschließlich von Fisch. Das Durchschnittsgewicht seiner Beute liegt bei 200 g, der schwerste erbeutete Fisch wog 1500 g. Nur in Notfällen (z.B. späte Vereisung nach Ankunft im Brutrevier, Nebel, starker Wellengang oder Dauerregen) schlägt er auch andere Kleintiere.

  • Habichtverwandte

    Die Familie der Habichtverwandten ist sehr artenreich. Zu ihr gehören zum Beispiel die Altweltgeier, Adler, Weihen, Habichte, Milane und Bussarde. Im deutschen Sprachgebrauch hat sich der Namenszusatz Adler auch für einige Arten eingebürgert, die mit den „echten“ Adlern der Gattung Aquila nicht näher verwandt sind.

  • Falken

    Neben den „eigentlichen“ Greifvögeln der Ordnung Accipitriformes mit den Familien Pandionidae (Fischadler) und Accipitridae (Habichtverwandte) kommen in Deutschland auch mehrere Falkenarten vor, die allesamt der Ordnung Falconiformes und hierin der Familie Falconidae (Falken) angehören.

Informationen Greifvögel

Holen Sie sich auf der Informationsseite Greifvogel.de weitere Tipps zur Beobachtung der Greifvögel und lassen Sie sich von einer Auswahl von Büchern zum Thema inspirieren.

Noch ein Hinweis "aus Sicht der Tiere": Der Begriff Raubvogel wird heute als veraltet angesehen, unter anderem weil er eine strafbare Handlung (Raub) impliziert. Das ist ein Denkmodell, welches zwischen Menschen funktionieren mag. Da man einem Tier, das seitens der Evolution zum Töten anderer Tiere entwickelt worden ist, keinen moralischen Vorwurf machen kann wenn es sein Überleben sichert, verwendet man stattdessen den Begriff Greifvogel bzw. Beutegreifer.

News Mai 2018

Vatertag bis Muttertag mit Vögeln verbringen
„Stunde der Gartenvögel“ vom 10. bis 13. Mai 2018

Hier geht es zum News-Archiv

Bildergalerie Greifvögel

Zu jedem Greifvogel und Falken soll zukünftig eine eigene Bildergalerie entstehen. Es fehlen noch viele Bilder und daher würden wir uns über jedes Foto oder Bild freuen. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.

Empfehlung der Redaktion:

Siegertypen: Überlebensstrategien der Greifvögel

Die faszinierenden Fähigkeiten und Überlebensstrategien der Greifvögel stehen im Mittelpunkt dieses außergewöhnlichen Bildbands. Dietmar Nill und Bernhard Ziegler präsentieren erstaunliche Szenen, die man nur mit großer Geduld und der richtigen Ausrüstung zu Gesicht bekommt: Wanderfalken, Habichte und Sperber bei Flugmanövern in Hochgeschwindigkeit, ausgefeilte Jagdtechniken von Bartgeiern und Adlern, rekordverdächtige Sinnesleistungen von Uhu und Rotmilan.

Wissenswertes:

Greifvögel allgemein